Samstag, 30. November 2013

Lady Grey

Der November ist ein Monat voller grauer Tage. Meine Motivation etwas zu Hause zu tun ist derzeit eher begrenzt. Nichtsdestotrotz musste ich mal wieder  meine private Ablage (Rechnungen, Versicherungsbelege,  Bankauszüge ...) auf Vordermann bringen und dabei ist mir ein Rezept in die Hände gefallen. Es handelt sich um Muffins mit schwarzen Tee. Die Kombination von süßem Teig und Tee finde ich ziemlich interessant, hatte aber auch ein wenig Skepsis. Kann das wirklich schmecken? Ich war mir nicht sicher, wie sich die Bestandteile des Tees im Teig einbringen und war vom Ergebnis der Muffins wirklich überrascht. Die Kombination von Vanille und schwarzem Tee harmoniert perfekt. Die kleinen Kuchen schmecken dezent nach schwarzem Tee und haben eine gewisse Raffinesse.

Bei meiner Tee Auswahl habe ich mich für die Sorte Lady Grey entschieden. Diese Schwarztee Mischung ist dezent zitronig, blumig und weniger herb und bitter als andere Schwarzteesorten.


Zutaten für 12 Muffins

125 Butter
125 Zucker
3 Eier
250 Mehl
1 Pkt. Backpulver
3 EL Milch
2 EL Lady Grey Tee 
1/2 TL Vanille

Für den Zuckerguss

6 gehäufte EL Puderzucker
1 EL Honig
3 EL Sahne
Zitronenabrieb


Da ich grundsätzlich lieber losen Tee statt Teebeutel verwende, musste ich meinen Lady Grey Tee erst mal fein mahlen. Dafür habe 3-4 Eßlöffel in einen Mörser und den Tee fein gerieben. Anschließend noch mal durch ein Teesieb gestrichen, damit wirklich keine harten und holzigen Reste übrig bleiben. Natürlich kann man auch den Tee aus Teebeuteln verwenden. Dieser ist meist schon sehr fein und muss nicht zusätzlich gesiebt werden.

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Butter und Zucker mit einem Handmixer schaumig rühren und nach und nach die Eier und die Vanille (habe hier Vanille aus der Vanillemühle verwendet) hinzugeben. Mehl, Backpulver und den fein gemahlenen Tee vermischen und mit der Milch zu der Schaummasse geben. Den Teig einige Minuten mit dem Handmixer verrührenden und anschließend in die mit Papierformen ausgelegte Muffinform geben. Für ca. 15-20 Minuten die Muffins im Ofen backen.


Danach die Muffins in der Form auskühlen lassen. Für den Zuckerguss den Puderzucker fein sieben, damit er keine Klümpchen bildet. Den Puderzucker mit Honig, Sahne und ein wenig Zitronenabrieb in eine Schüssel geben. Mit dem Schneebesen glatt rühren und einem Messer auf den Muffins verteilen. Wer mag kann zur Deko ein wenig Zitronenabrieb oder ein paar Teeblätter darüber streuen.

Jetzt muss ich mich aber noch schnell an die Weihnachtsdeko machen, da morgen der erste Advent einzieht. Der Adventskranz ist bereits besorgt und wartet nur darauf, das die erste Kerze angezündet wird.

Wünsche Dir ein kuschliges Wochenende und einen entspannten ersten Advent.

Alles Liebe 
Babsi

Kommentare:

  1. Yummy, super cooles Rezept :)
    Hast du Lust bei meinem Gewinnspiel mitzumachen?
    http://www.hang-tmlss.de/2013/11/random-autumn-gewinnspiel-schmuckbaum.html

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin begeistert!!:))))
    tolles Rezept, das muss ich mal direkt ausprobieren*_*
    Und dann noch deine bezaubernden Fotografien dazu,
    ich mag deinen Blog jetzt schon <3

    Beste Grüße:)
    http://www.thefoxlovestherook.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  3. Hallo meine Liebe :)
    Im Moment läuft bei mir eine Blogvorstellung und vielleicht willst du ja mitmachen?
    Anschauen kanns du es dir jedenfalls hier:
    http://innocentwoorld.blogspot.com/2013/12/i-want-to-see-your-blogs-blogvorstellung.html
    Ich würde mich freuen :)
    Liebe Grüße, Michie ♥

    AntwortenLöschen
  4. Wow, was für raffinierte Rezepte man bei dir findet. Ich muss dir einfach folgen, da darf ich nichts mehr verpassen. ich finde, es klingt wirklich höchst interessant und wäre selbst total neugierig, wie das schmeckt. Vielleicht probiere ich es bei Gelegenheit aus :)

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe