Freitag, 31. Januar 2014

Sein Name ist Programm

Jetzt im Winter sind heiße Suppen und Eintöpfe ideal. Sie sind in der Regel schnell gemacht und aufgewärmt schmecken sie am Besten. Im Magazin "Mit Liebe" habe ich den Lamm Eintopf entdeckt, der mir schon beim Anblick des Bildes den Mund wässrig gemacht hat. Also ab zum Türkischen Supermarkt meines Vertrauens und alle notwendigen Zutaten besorgt. Und das Ergebnis kann sich wirklich schmecken lassen. Die Optik ist nicht so schön wie auf den angedruckten Bildern, aber der Geschmack von Lamm, Kohl und einem Hauch Zitrone ist einfach umwerfend. Dieses Rezept hat sich zu meinem Lieblings Winterrezept entwickelt, mit dem man sich an kalten Tagen schnell und lecker von innen aufwärmen kann. 

Im Originalrezept wurde der Lammeintopf mit Wirsing zubereitet. Hätte auch gerne Wirsing genommen, wenn dieser zur Auswahl gestanden hätte. Alternativ habe ich mich spontan für Spitzkohl entschieden, der sich im Eintopf einfach "spitze" macht.


Zutaten für 2 Personen

500 g Lammgulasch
1 Zwiebel
1-2 Möhren
2-3 Kartoffeln
1 kleiner Spitzkohl (alternativ Wirsing)
1 Liter Lammfond oder Rinderbrühe
Salz und Pfeffer
1 Knoblauchzehe
1 Bund glatte Petersilie
1 unbehandelten Zitrone


Das Gulasch in mundgerechte Stücke schneiden und portionsweise in einem Topf mit Öl anbraten. Anschließend das Fleisch aus dem Topf nehmen und eine fein gewürfelte Zwiebel kurz anbraten. Das Gulasch zurück in den Topf geben und mit Brühe oder Fond ablöschen. Kurz aufkochen und zugedeckt bei geringer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Den Spitzkohl putzen, Strunk entfernen und in Streifen schneiden. Den Spitzkohl zum Gulasch geben und weiter 45 Minuten köcheln lassen.


Die Möhren und Kartoffeln schälen, waschen und in kleine Stück schneiden. Mit zum Gulasch geben und weitere 20 Minuten köcheln lassen. Den Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Von der Petersilie eine Hand voll Blätter abzupfen, Waschen und fein hacken. Von einer unbehandelten Zitrone die Schale abreiben und mit dem gehackten Knoblauch und der Petersilie mischen.

Den Eintopf mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit der Zitronen Kräutermischung bestreuen.


Wer kein Lammfleisch mag, kann hier alternativ auch auf Rindergulasch zurückgreifen.

Wünsche Dir viel Spaß beim Nachkochen

Liebe Grüße
Babsi

Kommentare:

  1. Sieht sehr lecker aus, werde ich bestimmt einmal ausprobieren.

    Ich mache gerade eine Blogvorstellung, würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest.
    http://jb-fotografie.blogspot.de/p/blogvorstellung.html

    Liebe Grüße! :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich liebe heiße Eintöpfe im Winter genauso wie du! Schaut köstlich aus!! <3 LG!

    AntwortenLöschen
  3. Hey, ich habe dich für den "Liebster Award" nominiert. Würde mich freuen wenn du mitmachen würdest :)

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe