Samstag, 3. August 2013

Next Stop: Sahara II

Danke für die lieben Kommentare und Nachfragen zu der Tour, die Euch gerne beantworte. Insgesamt war unser Ausflug in den Süden Tunesien nur zwei Tage. Aber für weniger Stress und mehr Entspannung wären 3 Tage wohl besser gewählt.

Von unserem Startpunkt Sfax sind wir an der Küstenstraße Richtung Gabès gefahren. Hier durchreist man unter anderem den Ort  Mahares, eine bekannte Künstlerstadt mit vielen bunten und ausgefallenen Figuren an der Strandpromenade.


Mit der Weiterfahrt durch Gabès verändert sich immer mehr die Landschaft und wird zu einer Steinwüste. Unser nächstes Ziel Matmata. Hier leben vor allem Berber in Wohnhöhlen. Man merkt hier ganz deutlich, der Planet brennt. Es ist verdammt heiß und kein Baum oder Busch zum Unterstellen in Sicht. Das Leben der Berber ist sehr einfach und ihre Höhlenwohnungen sehr karg und klein.



Unser letzter Ausflugspunkt an diesem Tag war Douz und endete mit dem Sandsturm auf dem Rücken einer Kamelkarawane.


Am nächsten Morgen durchquerten wir den Salzsee Chott el Jerid Richtung Tozeur. Von hier fährt man durch die Sandwüste zu Onk Djemel und den berühmten Star Wars Kulissen. Die Oase Chebika liegt direkt an der algerischen Grenze (ca. 20 km entfernt). Anschließend ging es über Gafsa zurück nach Sfax. 

Insgesamt sind wir in zwei Tagen 800 km gefahren. Obwohl wir viele Pausen eingelegt haben, waren wir nach den Tagen ziemlich durch und freuten uns nur noch auf Strand und Meer. Jedoch möchte ich diese Eindrücke nicht missen und freue mich diese anstrengende Tour unternommen zu haben.

Liebe Grüße
Babsi

Kommentare:

  1. Das ist eine sehr spezielle Tour. Wie kamt ihr auf die Route?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Tunesien verknüpfen sich familiäre Bande. Den kompletten Norden des Landes kannten wir schon, nur der Süden war uns noch nicht so bekannt. Daher diesmal die Tour in den Süden des Landes. So oft werden wir wohl nicht mehr dort hin reisen.

      Löschen
  2. Die Figuren sind beeindruckend :)

    Liebe Grüße,
    Diana von spiegelklappern

    AntwortenLöschen

Gesamtzahl der Seitenaufrufe